• Kategorie:
    • Know-how

Was ist ein Browser?

Sie denken Sie haben noch nie von einem Browser gehört und sicher noch nie einen verwendet? Wenn Ihnen Google Chrome, Safari, Firefox oder Edge etwas sagen, liegen Sie somit falsch. Browser kommen auf Computern, Tablets, Smartphones sowie anderen internetfähigen Endgeräten zum Einsatz

Nicht alle Browser sprechen die gleiche Sprache

Wahrscheinlich jeder von uns hat bereits einmal einen einen Browser verwendet oder verwendet gar täglich einen, um im World Wide Web zu stöbern. Browser ist Englisch und leitet sich von „to browse“ ab, was soviel bedeutet wie duchstöbern. 

Websites werden mit Hilfe von Programmiersprachen wie HTML oder PHP erstellt. Dabei handelt es sich um eine Aneinanderreihung von Zahlen und Symbolen. Ein Browser ist das Programm, das diese liest, zusammensetzt und danach grafisch anzeigt. Da nicht alle Browser die gleiche Sprache und Dialekte sprechen, kann es vorkommen, dass sich die Darstellungen unterscheiden. Eine Website in Safari kann somit leicht anders aussehen, als eine im Google Chrome. Grundsätzliche Funktionen sind natürlich überall gleich, beispielsweise werden Sie immer Text, Bilder und Links sehen, aber vielleicht unterschiedlich dargestellt.

Chrome – Der weltweit meistgenutzte Browser

Der weltweit meistgenutzte Browser ist Google Chrome, gefolgt von Apple Safari, Microsoft Edge und Mozilla Firefox. Danach folgen Opera, Brave und Vivaldi. Wie gut ein Browser ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Flüssige Darstellung, Hohe Geschwindigkeit beim Laden von Inhalten, Stabilität, Schutz, Sicherheit und Zusatzfunktionen (Add-Ons). So wie das World Wide Web entwickeln sich auch Browser rasant weiter und überzeugen mit mehr Funktionen, die das Surfen noch besser und vor allem noch sicherer machen sollen. 

Mehr über Browser Erweiterungen (Add-Ons) auf Google Chrome erfahren Sie bald in einem anderen Blogbeitrag. Mehr über Browser-Cookies erfahren Sie hier.

 

Übrigens: Seit dem 15. Juni 2022 wird der Internet Explorer (1995) nicht mehr unterstützt, dieser wurde im Jahr 2015 von Microsoft Edge abgelöst. Mehr darüber erfahren Sie hier.


Sie haben doch noch einen Schreibfehler gefunden oder sonst eine Anmerkung? Schreiben Sie uns.